Referenzen der Jagdschüler

Auf diesen Seiten kommen unsere Ehemaligen zu Wort, die in den vergangenen Jahren ihre Jagdscheinausbildung an unserer Schule absolviert haben.

Wenn Sie die Briefe im Original lesen möchten, wählen Sie einfach einen Namen in der Liste aus.

Brief von Michael A. Keimes

" ... Bekommen habt Ihr einen "Städter", den Ihr mit viel Geschick, hervorragend didaktisch aufgebauten Kursunterlagen und mit viel Hingabe zum Jungjäger durch die wirklich nicht unstressige Prüfung geführt habt. Es waren drei anstrengende, aber niemals unangenehme Wochen ... "

Brief von Oliver Oursin

" ... Der Jagdschein war ein lang gehegter Traum. Es sind fast 30 Jahre vergangen, seit ich mir auf der Jagd vorgenommen hatte, selbst Jäger zu werden. ... Herauszuheben ist die Art und Weise wie Ihr die Ausbildung angeht. Die Kombination aus Konzentration auf das theoretische Wissen und die praktische Anwendung ... "

Brief von Frank Herchet

" ... die individuelle Betreuung jeden Anwärters, Vermittlung ethischer Grundsätze des jagdlichen Geschehens und nie kommt der Humor zu kurz. - Die Mischung machts – Alle diese Faktoren machen es dem der wirklich an der Jagd Interesse hat möglich, bei entsprechenden Vorkenntnissen, nach drei Wochen die Prüfung zu bestehen. ... "

Brief von Udo Grimm

" ... Euer gut durchdachtes Schulungskonzept in Theorie und Praxis war die Voraussetzung dafür, dass wir alle die Jägerprüfung bestanden haben und diese war beileibe nicht einfach. Jeder musste natürlich seinen Lernbeitrag selbst dazu leisten. Und die Gemeinschaft macht stark. ... "

Brief von Christoph Lahmann

" ... Euren besonderen pädagogischen Fähigkeiten war es sicherlich auch zu verdanken, dass aus 21 Individualisten beiderlei Geschlechtes im Alter von 15 bis 61 Jahren sehr schnell ein Team gewachsen war, das, sich gegenseitig unterstützend, nur ein Ziel vor Augen hatte – die Prüfung erfolgreich abzuschließen. ... "

Weitere Referenzen finden Sie in der Liste im Menünereich.