Intensivkurs für Schüler Studenten und Azubis

Lehrgangsdauer: 14 Tage mit Jägerprüfung

Dieser spezielle Lehrgang ist für junge Jagdschüler gedacht, die entweder in einem anderen Bundesland oder einer anderen Jagdschule einen Vorbereitungslehrgang zur Jägerprüfung größtenteils oder komplett belegt haben, oder für diejenigen, die das Pech hatten, eine Jägerprüfung nicht mit Erfolg abschließen zu können. Weiterhin kommt dieser Lehrgang für Schüler, Studenten oder Auszubildende in Betracht, die sehr aufnahmefähig sind und den Ehrgeiz besitzen, auch nach Feierabend noch zu lernen. Bei Minderjährigen kann eine entsprechende Unterbringung, Betreuung und Verpflegung sicher gestellt werden.

Beim Reviergang

Da eine disziplinierte Vorbereitung auf diesen Kurs unerlässlich ist, erhält jeder spätere Lehrgangsteilnehmer im Vorfeld des Kurses einen eigens dafür ausgearbeiteten Fragen- & Antwortkatalog, ein Lehrbuch sowie einen Leitfaden für die eigenständige Vorbereitung. Im späteren Unterricht werden durch den Praxisbezug zu Präparaten, Bälgen, Munition und der Handhabung von Waffen die letzten Lücken geschlossen. In den ersten neun Tagen findet eine komplette Wiederholung des Unterrichtsstoffes in allen Fächern statt, bei der einfache Grundkenntnisse vorausgesetzt werden müssen. Fast täglich erfolgt das Schießtraining im hauseigenen Schießstand, bei dem jeder Jagdschüler ausreichend Trainingsmöglichkeiten erhalten wird. Vorkenntnisse im Schießen sind dabei nicht notwendig.

Flintentraining

In den letzten Tagen finden Prüfungssimulationen zur schriftlichen und mündlichen Prüfung statt. Außerdem erfolgt der letzte Schliff für die Schießprüfung. Am Ende folgt die Jägerprüfung in den drei Abschnitten Schießprüfung, schriftliche Prüfung und mündliche Prüfung. Eine stilvolle Abschlussfeier im Anschluss beendet die sicherlich anstrengende aber schöne Zeit in der Jagdschule Sanitz.