Jagdscheinausbildung als Blocklehrgang

Lehrgangsdauer: 3 Wochen mit Jägerprüfung

Dieser Kurs eignet sich besonders für Jagdscheinanwärter/-innen, die ohne Vorkenntnisse eine solche Ausbildung mit Erfolg absolvieren möchten. Er ist auf diejenigen zugeschnitten, die beruflich stark eingespannt sind und in ihrem Urlaub in einem Zug den Jagdschein erlangen möchten.

Waffenhandhabung

Der Kurs lässt sich in drei Abschnitte einteilen:
In den ersten vierzehn Tagen wird neben dem Schießen das umfangreiche Wissen in den fünf Prüfungsfächern (Wildtierkunde, Waffenkunde, Hundewesen & Jagdbetrieb, Wildkrankheiten & Fleischhygiene und Naturschutz & Jagdrecht) gemeinsam erarbeitet. Dabei ist es wichtig, dem Schüler neben dem üblichen Jägerprüfungsstoff die Zusammenhänge und Verknüpfungen der Jagd näher zu bringen, damit er nach bestandener Prüfung in der Umgebung anderer Jäger ohne Probleme mitreden kann. In der dritten Woche findet eine zielgerichtete Wiederholung des Unterrichtsstoffes statt, bei der mit Prüfungssimulationen gearbeitet wird.

Prüfungssimulation

Am Ende der letzten Woche folgt die Jägerprüfung in den drei Abschnitten Schießprüfung, schriftliche Prüfung und mündliche Prüfung. Eine stilvolle Abschlussfeier im Anschluss beendet die sicherlich anstrengende, aber schöne Zeit in der Jagdschule Sanitz.